Evangelische Bildungswerk Untermain e.V. aufgelöst

Die Landschaft der Erwachsenenbildung in Bayern befindet sich in starken Veränderungsprozessen. Ein wichtiger Faktor ist eine Änderung der staatlichen Vorgaben für die Förderung. Dies hat finanzielle Einbußen zur Folge und erzwingt eine Neuaufstellung auch der evangelischen Erwachsenenbildung.

Parallel dazu hat die Landeskirche den „Innovationsprozess Bildung 2017“ auf den Weg gebracht. Dieser gibt u.a. Impulse zur Regionalisierung, die konkret Zusammenschlüsse von kleineren Bildungswerken bedeutet. Dem entspricht, dass die staatlichen Förderrichtlinien eine Mindestgröße bzw. –zahl an Teilnehmerlehreinheiten vorschreiben.

Aus diesem Gründen hat das „Evangelische Bildungswerk Untermain e.V.“ (EBU), das aus den Dekanatsbezirken Aschaffenburg und Lohr a.M. besteht, in der Mitgliederversammlung am 24.10.2018 seine Auflösung beschlossen.

Es gab 2018/19 mehrere Sitzungen auf unterfränkischer Ebene, um künftige Wege zu sondieren. Der Landeskirche und der AEEB (Arbeitsgemeinschaft Evang. Erwachsenenbildung) liegt daran, nicht aus dem staatlich geförderten System auszusteigen.

Dabei hat sich für uns als Dekanat Lohr als Weg abgezeichnet, dass wir uns dem jetzigen Bildungswerk Würzburg anschließen, so wie es schon mal in den 90er Jahren der Fall war. Geplant ist ab 2020 ein Zusammenschluss der Dekanate Würzburg (EBW Würzburg), Kitzingen, Castell, Markt Einersheim (= EBW Main-Steigerwald) und Lohr in einem Bildungswerk (Träger). Der Dekanatsausschuss Würzburg hat in seiner Sitzung am 15.10.2019 einer entsprechenden Erweiterung zugestimmt. Der Dekanatsausschuss Lohr hat sich in seiner Sitzung am 5.12.2019 dafür ausgesprochen, sich dem bisherigen Evang. Bildungswerk Würzburg anzuschließen. Eine entsprechende Beschlussvorlage wird demnächst an die Kirchenvorstände des Dekanats weitergeleitet.