Gemeinsame Mitarbeitervertretung im DB Lohr a.Main

Mitarbeiterausflug nach Neuendettelsau

Das Diakoniewerk Neuendettelsau war Ziel des diesjährigen Mitarbeiterausfluges. Die Gemeinsame Mitarbeitervertretung, die für ca. 90 tariflich Beschäftigte im Dekanat Lohr als „Betriebsrat“ zuständig ist, hatte dazu alle Sekretärinnen, Organisten und Organistinnen, Mesner und Mesnerinnen, Hausmeister, Kirchenpfleger, kirchliche Lehrkräfte im Religionsunterricht, sowie die Pfarrerinnen und Pfarrer als Dienststellenleitungen eingeladen. Das Diakoniewerk Neuendettelsau ist mit über 200 Einrichtungen mit mehr als 7.800 Beschäftigten eines  der größten diakonischen Einrichtungen in Deutschland. Dort werden qualitativ hochwertige Angebote und Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialmarkt erbracht. Neben dem Hauptsitz in Neuendettelsau gibt es weitere Standorte in ganz Bayern und im europäischen Ausland. Weitere Zahlen: 40 Schulen und Ausbildungseinrichtungen, ambulante und stationäre Angebote für Seniorinnen und Senioren an rund 20 Standorten, vier Kliniken sowie Dienste für über 2.000 Menschen mit Behinderung in Ober- und Mittelfranken. Ein relativ neues Arbeitsfeld ist der Bereich Asyl und Migration, der seinen Schwerpunkt ebenfalls in Neuendettelsau hat.
Am Standort Neuendettelsau gibt es noch „2 Schatzkästchen“ – die Hostienbereitung und Paramentik. Letzteres wurde von den Mitarbeitenden mit großem Interesse besucht. In der Hostienbäckerei war das Verkosten von (nicht geweihten) Hostien, die es mittlerweile in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt, natürlich auch glutenfrei, ein besonderes Highlight. In der Paramentik, eine der letzten Werkstätten in Deutschland, werden Paramente für die Kirchenraumgestaltung ganz individuell nach den Wünschen und Vorgaben des Kirchenraumes hergestellt. Es gibt nicht mehr viele Fachkräfte, die dieses Handwerk beherrschen. Am Nachmittag gab es einen Imagefilm, in dem die ganze Bandbreite der Angebote des Diakoniewerkes aufgezeigt wurde. Nach einem Spaziergang über den Diakonissenfriedhof, der ein ganz besonderes Flair hat, strebten die Mitarbeitenden in das Sozialkaufhaus und den Verkaufsraum der Werkstätten. Die dort verkauften Handarbeiten wie Spielzeuge, Gartengestaltungsartikel und „Dies und Das“ fanden regen Absatz! Die hauseigenen leckeren Kuchen und Torten im Terrassencafe am Wohnpark waren der krönende Abschluss des Tages. Erfüllt mit vielen informativen und nachdenklich stimmenden Eindrücken fuhren die 35 Mitarbeitenden wieder zurück in die Ausgangsorte im Dekanat Lohr a.Main.

Dekan Till Roth bedankte sich bei der Vorsitzenden der MAV, Hiltrud Zadra, für die sehr gute Vorbereitung und Organisation des Ausfluges.

 

**********************************************************************

Die Gemeinsame Mitarbeitervertretung im
Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Lohr a.Main setzt sich zusammen:

1. Vorsitzende: Hiltrud Zadra, Dekanats-Sekretärin im Dekanat Lohr a.Main
stv. Vorsitzender: Manfred Sehl, Hausmeister im Evang. Kindergarten bzw. Pfarramt Hammelburg
Protokollführerin: Axinia Staudt, Sekretärin im Pfarramt Bad Brückenau
Beisitzerinnen: Gisela Röhner, Leiterin des Evang. Kindergartens Hammelburg
Heike Jäger, Sekretärin im Pfarramt Weißenbach

Falls Sie Anfragen oder Anträge an die MAV haben, richten Sie diese bitte an:
1. Vors. Hiltrud Zadra, Tel. (d) 09352-871610, email: Hiltrud.Zadra@elkb.de

Service für die Dienststellen-Leitungen:

Formulare für die Meldung bei Personalveränderungen:

a) Meldung Einstellung eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin
b) Personalveränderung (Änderung des Dienstvertrages, Kündigung)
c) Meldung "Allgemeine personelle Angelegenheiten, Soziale, organisatorische Maßnahmen
Diese Formulare stehen den Dienststellenleitungen zur Verfügung und werden auf Nachfrage (schicken Sie einfach eine Mail an Frau Zadra) zugeschickt.

**********************************************************************

Neuwahlen zur Mitarbeitervertretung im Frühjahr 2019

In ganz Bayern finden im Frühjahr 2019 die Neuwahlen zur Mitarbeitervertretung statt. Die Mitarbeitenden im Dekanat Lohr a.Main und aus den 22 Kirchengemeinden sind aufgerufen, sich eine neue MAV zu wählen. Dazu findet bereits Anfang Jan. 2019 (Termin steht noch nicht fest) eine Mitarbeiterversammlung statt, bei welcher der Wahlvorstand (1. Vors., stv. Vors., Schriftführer) gewählt und der Termin für die Neuwahlen (spätestens bis 19. April 2019) festgelegt wird. Die Mitarbeitenden sind schon jetzt gefordert zu überlegen, ob sie zur Übernahme eines solchen wichtigen Amtes in der GMAV bereit sind. Die Teilnahme an Sitzungen und Fortbildungen gilt als Arbeitszeit! Bitte stellen Sie sich als Kandidatin/Kandidat für dieses wichtige Ehrenamt zur Verfügung! Es gibt Einführungskurse für "Neue" in der MAV, in der die wichtigsten rechtlichen Grundlagen vermittelt werden. Wenn Sie weitergehende Informationen wünschen, wenden Sie sich an ein Mitglied der derzeitigen GMAV.

**********************************************************************