Diakonisches Werk Lohr

 Vorstand des Diakonischen Werks neu gewählt

In der Mitgliederversammlung am 7. Dezember 2017 wurde der Vorstand des Diakonischen Werks neu gewählt. Ihm gehören für die nächsten vier Jahre an:

 

v.l.n.r.: Dekan Till Roth (1.Vors.), Pfr. Gunnar Zwing (Mittelsinn), Thomas Damm (Lohr), Maria Rummel (Lohr), Pfr. Michael Nachtrab (Partenstein), Pfrin. Kathrin Seeliger (Höllrich), Hubert Beck (Lohr). Mit auf dem Bild Geschäftsführer Michael Donath (3.v.l.).
Dekan Roth bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Christel Klein (Mittelsinn) und Hannelore Weiner (Hammelburg) für ihr Engagement. Aus den verschiedenen Bereichen berichteten Michael Donath (Allgemeine Sozialarbeit, Lohrer Tafel und Aktion Pflegepartner), Helga Wild-Krämer (Familienpflege) und Michaela Gerlach (Kur- und Erholungshilfe).

25 jähriges Dienstjubiläum in der Diakonie Lohr
Familienhelferinnen gesucht

Der 1. Vorsitzende des Diakonischen Werkes Lohr, Herr Dekan Till Roth und Geschäftsführer Michael Donath gratulierten zum Jahresbeginn

der Einsatzleiterin der Familienpflegestation, Frau Helga Wild – Krämer, zum 25 jährigen Dienstjubiläum.
Donath lobte die sehr gute Zusammenarbeit und das exzellente Fachwissen der Mitarbeiterin, auf welches er immer wieder gerne zurückgreife.
Diese Einrichtung der Diakonie ist stark von kranken Mütter und deren Kindern nach Einsatzmöglichkeiten angefragt, wenn Haushaltshilfe benötigt wird. Die Bundesregierung hatte diese ambulante Hilfeform zuletzt zum 01.01.2016 gestärkt. Es stehen allen Familien, die mindestens 1 Kind unter 12 Jahren oder ein behindertes Kind haben, bis zu 26 Wochen im Jahr Familienpflege/ Haushalthilfe zu.
Ein weiterer Vorteil der Familienpflege besteht darin, dass nach Ende einer stationären Therapie die Familienpflegerin noch einige Wochen in der Familie verbleiben kann (wenn dafür eine ärztliche Bescheinigung vorliegt). Dadurch kann sich die Mutter zuhause stabilisieren und der Therapieerfolg wird wieder gestärkt.
Auch Senioren, die nach einer ambulanten oder stationären Behandlung im Krankenhaus für zwei bis vier Wochen eine Unterstützung benötigen, können Hilfe im hauswirtschaftlichen sowie persönlichen Bereich bekommen.
Aktuell sucht die Diakonie Lohr Frauen als sogenannte Familienhelferinnen, die Erfahrung und Freude am Umgang mit Kindern haben, gute hauswirtschaftliche Fähigkeiten und einen eigenen PKW besitzen. Diese führen als Hauswirtschaftskraft den Haushalt in Familien, in denen ein Elternteil bedingt durch Krankheit, Kuraufenthalt, Schwangerschaft diese Aufgaben nicht mehr übernehmen kann.
Weitere Informationen zur Familienpflege erhalten Interessierte direkt im Familienpflegebüro in Heßdorf, Tel.: 09358 / 409 oder im Diakonischen Werk Lohr, Tel.: 09352 / 6064248.

 

Diakonisches Werk Lohr
Jahnstraße 15 + 17
97816 Lohr a.Main 
Telefon: 09352 - 60 64 248
Telefax: 09352 - 60 64 287
Email: info@diakonie-lohr.de

Mehr über das Diakonische Werk Lohr a.Main erfahren Sie, wenn Sie hier klicken!