Ernennung von Dekanatskantor Mark Genzel zum Kirchenmusikdirektor

Am vergangenen Sonntag wurde Mark Genzel, dem Gemeinde- und Dekanatskantor in Lohr a.Main, im Rahmen eines festlich-musikalischen Gottesdienstes in der Auferstehungskirche der Ehrentitel „Kirchenmusikdirektor“ verliehen.

Mit dieser Ehrung würdigt die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern in jedem Jahr einzelne hauptamtliche Kirchenmusiker, deren Leistungen und Verdienste von besonderer Bedeutung sind. Mark Genzel arbeitet seit 1996 in Gemeinde und Dekanat Lohr. Unter seinem Engagement entstand u.a. eine lebendige Konzertkultur durch den Kantatenchor, Coro piccolo, Gospelchor und Posaunenchor sowie instrumentale Aufführungen wie zuletzt im Projekt „Orgeltöne“, das die Erweiterung und die klangliche Umgestaltung der Orgel der Auferstehungskirche umsetzte. Auch die jährlich stattfindenden Kindermusikfreizeiten, der Orgel- und Klavierunterricht und seit 2015 die Arbeit als Orgelsachverständiger der Evangelischen Landeskirche Bayerns sind wesentliche Bestandteile seines Engagements. 

Ernennung Kirchenmusikdirektor Genzel
Bildrechte: Heike Brandl

Die Laudation und offizielle Überreichung der Urkunde durch den Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr wurde denn auch umrahmt von einem besonderen musikalischen Programm mit Coro Piccolo sowie Mark Genzel selbst an der Orgel. Es folgten Glückwünsche von Dekan Till Roth, und Vertretern des Dekanatsausschusses, des Kirchenvorstandes Lohr a.Main und der Orgelschüler.

Der Abendmahlsgottesdienst war gleichzeitig zweiter Teil einer Predigtreihe zu den vier Evangelisten und der Bedeutung des Markus-Evangeliums gewidmet. Weitere Predigten aus der Reihe folgen am 17.7. (zum Lukas-Evangelium – Pfarrer Michael Kelinske) und am 24.7. (zum Johannes-Evangelium – Dekan Till Roth).