Gemeinsame Mitarbeitervertretung

MAV

Ansprechpersonen

1. Vorsitzender: Manfred Sehl

E-Mail: gmavlohr@web.de

stellvertr. Vorsitzender: Dr. Markus Jost

Schriftführerin: Axinia Staudt

weitere Mitglieder: Melanie Reusch, Adelheid Robohm

Service für die Dienststellen-Leitungen

Formulare für die Meldung bei Personalveränderungen:

a) Meldung Einstellung eines Mitarbeiters/einer Mitarbeiterin

b) Personalveränderung (Änderung des Dienstvertrages, Kündigung)

c) Meldung "Allgemeine personelle Angelegenheiten, soziale, organisatorische Maßnahmen"

Diese Formulare stehen den Dienststellenleitungen zur Verfügung und werden auf Nachfrage zugeschickt (schicken Sie einfach eine Mail an Hr. Manfred Sehl).

Mitarbeiterausflug der MAV am 11. Juli 2019

Am Donnerstag, 11. Juli fand der diesjährige Mitarbeiterausflug statt. Unter dem Motto

"Warum in die Ferne schweifen...."

wurden heuer verschiedene Industriedenkmale (Papiermühle Homburg und Eisenhammer in Hasloch) sowie die Klosterkirche der Christusträger Bruderschaft in Triefenstein besucht.

Die Mitarbeitenden waren sehr erstaunt über die Ausführungen des Leiters der Papiermühle in Homburg und bewunderten die teils immer noch im Betrieb gehaltenen großen Maschinen, insbesondere das große Wasserrad gleich am Eingang hatte große Aufmerksamkeit. Eine Mitarbeiterin traute sich gar und schöpfte "Büttenpapier". Beeindruckend waren auch die hohen "Trocknungsböden", wo die auch heute noch hergestellten Kartonagen zum Trocknen aufgehängt werden. Im Anschluss daran ging es zur Karthause Grünau, wo sich die Mitarbeitenden bei fangfrischen Forellen aus den eigenen Teichen und anderen Köstlichkeiten stärken konnten. Auch die Geschichte der Karthause Grünau wäre es wert gewesen, näher erläutert zu werden, was zeitlich leider nicht möglich war.

Anschließend ging es zum - auch heute noch funktionierenden - Eisenhammer der weltweit tätigen Fa. Kurtz & Ersa. Bei der dortigen Führung erfuhren die Mitarbeitenden viel über die Firma, insbesondere aber über die Tätigkeit der Eisenhämmer im Spessart, wovon der letzte übriggebliebene der hier in Hasloch ist. Die Besucher/-innen bekamen eine Ahnung davon, was es heißt in dieser lauten, heißen und staubträchtigen Umgebung zu arbeiten! Danach ging es "auf den Berg" zur Bruderschaft der Christusträger in Triefenstein. Wegen des für das Wochenende geplanten großen Konzerts konnte keine große Führung durch alle Gebäude angeboten werden. Dankenswerterweise hielt Pfarrer Töpfer gemeinsam mit Dekan Roth aber eine Andacht, in deren Rahmen die bisherigen, seit der Wahl ausgeschiedenen MAV-Mitglieder (insbes. die langjährige Vorsitzende Hiltrud Zadra - sie war 12 Jahre 1. Vorsitzende) verabschiedet und die neuen anwesenden Mitglieder (Manfred Sehl, Gabi Rüttiger, Gisela Röhner) in ihren Dienst eingesegnet wurden (Anm: Nicht anwesend die weiteren Mitglieder Dr. Markus Jost und Axinia Staudt).

Pfarrer Töpfer schilderte kurz die Tätigkeit der Christusträger, die weltweit in den verschiedensten Einrichtungen tätig sind. Beeindruckend war, dass sie u.a. diese schöne barocke Kirche auch nahezu in Eigenleistung renoviert haben! Bei der Bruderschaft sind alle dafür notwendigen Berufsgruppen, u.a. auch ein Architekt u. div. Handwerker vertreten. Wenn auch Triefenstein nicht mehr zum Dekanat Lohr gehört, so besteht doch eine enge Verbundenheit zu dieser Bruderschaft.

Angesichts der fortgeschrittenen Zeit und des dunkler werdenden Himmels gab es keinen Stadtbummel in Marktheidenfeld. Der Ausflug wurde nach der Andacht in der schönen barocken Kirche der Christusträger in Triefenstein durch den 1. Vors. Manfred Sehl beendet. Er bedankte sich beim Dekanat für die Finanzierung des Ausflugs und bei Dekan Roth und Pfr. Töpfer für die schön gestaltete Andacht und die Informationen über die Bruderschaft der Christusträger. Es war ein würdiger Abschluss eines interessanten und schönes Ausflugstages.